Erfahrungsberichte aus der Arbeit des Vorstandes

Annekatrin Mücke, Vorstand im Förderverein

Als mein Sohn Vico im August 2012 in die GS Wolkenstein eingeschult wurde, bin ich vom damaligen Vorstand des Fördervereins kurzerhand „verhaftet“ worden. Einige kannten mich aus der Kita „Eigensinn“, in der ich als Elternvertreterin schon sehr aktiv war und meinten, genauso jemanden könnten sie sehr gut auch im Förderverein gebrauchen. Natürlich habe ich überlegt, denn als freiberufliche Journalistin kann ich meine Zeit nur sehr schwer planen und ich hatte mich auch schon bereit erklärt, mich wieder als Elternvertreterin zu engagieren. Aber nachdem ich gesehen hatte, was der Förderverein bisher alles erreicht hatte und ich die anderen Mitglieder des Vorstandes kennenlernte, fiel mir die Zusage leicht. Und ich habe diese Zusage nicht bereut! Ich freue mich auf unsere ca. vierwöchigen Treffen, bei denen nicht nur gearbeitet wird. Und ich bin stolz darauf, was wir allein in den letzten drei Jahren alles geschafft haben: die Sanierung des Grünen Klassenzimmers, die Unterstützung der Musicalaufführung 2014, der Bau der Bibliothek, um nur einiges zu nennen.

Ich bin lediglich enttäuscht darüber, wenn ich von anderen Eltern gefragt werde, warum ich das alles tue und ob ich zu viel Zeit hätte. Nein, ich habe weder zu viel Zeit, noch Langeweile. Aber ich möchte etwas für unsere Kinder tun und ich hoffe, dass noch mehr Eltern sich uns anschließen.

Annekatrin Mücke